Literatur Foto: vntr.media

17. September, 2019

0

Shortlist zum Deutschen Buchpreis: Starke Debüts

Am 14. Oktober verleiht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den diesjährigen Deutschen Buchpreis. Heute wurde die Shortlist mit sechs Nominierten veröffentlicht.

Vor einem Monat hatte die siebenköpfige Jury die Longlist mit 20 Kandidaten für den diesjährigen Deutschen Buchpreis vorgelegt, nun ist die Auswahl auf sechs Nominierte eingegrenzt worden. Auf der heute präsentierten Shortlist stehen Roman-Debütanten hoch im Kurs: Mit Raphaela Edelbauer („Das flüssige Land“), Miku Sophie Kühmel („Kintsugi“) und Tonio Schachinger („Nicht wie ihr“) sind gleich drei Autoren mit ihren Erstlingswerken vertreten. Ebenfalls auf der Shortlist stehen Norbert Scheuer mit „Winterbienen“, Saša Stanišić mit „Herkunft“ und Jackie Thomae mit „Brüder“. Laut Jurysprecher Jörg Magenau umfasst die Shortlist „sechs Romane, die formal und stilistisch und in ihrer Klangfarbe unterschiedlicher nicht sein könnten, und die doch ein großes Thema eint: In allen geht es um familiäre Zusammenhänge, um den Ort in der globalen Welt, von dem aus das eigene Dasein zu begreifen ist.“ Der Deutsche Buchpreis wird seit 2005 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels vergeben. Alle Finalisten können sich bereits über ein Preisgeld von 2.500 Euro freuen, an den finalen Preisträger gehen dann 25.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 14. Oktober zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt.

Tags: , , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere