Kunst Foto: Geuer & Geuer Art Düsseldorf

7. Oktober, 2019

0

Löwentraut mit UNESCO-Schau in Florenz

Am Wochenende eröffnete in Florenz die Ausstellung „#Art4Global Goals“ mit 17 Gemälden von Leon Löwentraut. Gemeinsam mit seinem Galeristen Dirk Geuer stellte der Düsseldorfer Maler die Arbeiten in der toskanischen Kunstmetropole persönlich vor.

„Nachhaltigkeit“ – das Wort lässt einen nicht los. Politik, Industrie, Medien, aber auch die Kunst setzen sich mit dem, was der Begriff fordert, zunehmend intensiv auseinander: eine generationengerechte und umweltfreundliche Weiterententwicklung der Menschheit durch verantwortungsvollen und -bewussten Umgang mit Ressourcen. In ihrer „Agenda 2030“ hat die UNESCO 17 Ziele formuliert und für die dazugehörige Kampagne „#Art4Global Goals“ drückte der Düsseldorfer Künstler Leon Löwentraut buchstäblich auf die Tube. Die dabei entstandenen 17 großformatigen Bilder waren bereits in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, in Mainz, St. Petersburg und der ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO in Paris zu sehen. Jetzt stellte Löwentraut die Serie in Florenz vor. Im Palazzo Medici Riccardi setzen die expressiven, knallbunten und kontrastreichen Arbeiten mit den für Löwentraut typischen Figuren, aber auch mit angedeuteten Windrädern, Cocktailgläsern, Zahlen, Buchstaben und Symbolen einen beeindruckend frischen Kontrapunkt zu dem historischen Ambiente. Der altehrwürdige Palazzo beherbergt u.a. Werke von Renaissance-Meistern wie Fra Filippo Lippi oder Baccio Bandinelli. Die Bilder ihres jungen Kollegen Leon Löwentraut leisten ihnen noch bis zum 27. Oktober Gesellschaft.

Tags: , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere