Literatur Foto: Anett Weirauch/Frankfurter Buchmesse

15. Oktober, 2019

0

Frankfurter Buchmesse setzt norwegische Akzente

Mit Vertretern des Gastlandes Norwegen wird die Frankfurter Buchmesse heute offiziell eröffnet. Richtig los dann geht’s morgen. Bis zum Ende der größten Bücherschau der Welt werden rund 280.000 Besucher erwartet.

Nach der Verleihung des Deutschen Buchpreises, mit dem gestern Abend Saša Stanišić ausgezeichnet wurde, steht heute die offizielle Eröffnung der 71. Frankfurter Buchmesse auf dem Programm. Während die Organisatoren zur Pressekonferenz am Vormittag die frischgebackene Literatur-Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk als Gast begrüßen konnten, steht der Festakt am Nachmittag ganz im Zeichen des Gastlandes Norwegen. Dabei treten Kronprinzessin Mette Marit sowie die Autoren Erika Fatland und Karl Ove Knausgård als Redner auf. Auch an zahlreichen weiteren Buchmesse-Veranstaltungen, die bis einschließlich Sonntag in Frankfurt stattfinden, sind namhafte Schriftsteller aus dem skandinavischen Land wie Jo Nesbø und Lars Saabye Christensen beteiligt. Weitere prominente Gäste in der Mainmetropole sind u.a. Margaret Atwood, Sebastian Fitzek, Ken Follett, Stefan Gödde, Thomas Gottschalk, Michael A. Popp, Ildikó von Kürthy, Ruth Moschner, Reinhold Messner, Rafik Schami, John Strelecky und Deniz Yücel. Zur Frankfurter Buchmesse, die als größte Bücherschau der Welt gilt, werden 7.300 Aussteller und rund 280.000 Besucher erwartet.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere