Awards Foto: Andreas Schwarz/Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft

25. Oktober, 2019

0

Deutsche Druckindustrie ehrte ihre Besten in Berlin

Gutenbergs Welt ist noch lange nicht untergegangen. Die deutsche Druckindustrie hatte jedenfalls gestern in Berlin beim Finale der „Druck & Medien Awards“ jede Menge Gründe zum Feiern. Moderatorin Ruth Moschner führte durch einen glamourösen Abend mit Preisträgern in 24 Kategorien.

Die digitale Mediennutzung ist auf dem Vormarsch, doch auch klassische Printprodukte haben nach wie vor eine bedeutende Position im Markt. Einmal im Jahr treffen sich Vertreter der deutschen Druckindustrie, um die herausragenden Leistungen ihrer Branche mit den „Druck & Medien Awards“ auszuzeichnen. Und so gingen gestern Abend vor über 470 Gästen im Berliner Grand Hyatt Hotel Trophäen in insgesamt 24 Kategorien an Druckereien, Buchbindereien und Ausbildungsinstitutionen. Als Moderatorin führte Ruth Moschner souverän und charmant durch die Gala, die zum mittlerweile 15. Mal stattfand. Gleich drei Preise gingen an die Druckerei Vogl aus dem bayerischen Zorneding, die sich in den Kategorien „Katalogdrucker des Jahres“, „Bücherdrucker des Jahres“ und „Kreativste Selbstvermarktung“ durchsetzte. Ein „Sonderpreis für besondere Verdienste um die Druckbranche“ ging an Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des Fachverbandes Medienproduktion.

Tags: , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere