Radio Bei den Aufnahmen zu seinem neuen Album wandelte Howard Carpendale in den Abbey Road Studios auf den Spuren der Beatles. Darüber und über seine Leidenschaft für das Golfspiel spricht er am Samstag bei barba radio. (Foto: Monsterpics/Moritz Künster)

31. Oktober, 2019

0

Howard Carpendale: „Bin eigentlich ein frustrierter Sportler“

Bei den Aufnahmen zu seinem neuen Album wandelte Howard Carpendale in den Abbey Road Studios auf den Spuren der Beatles. Darüber und über seine Leidenschaft für das Golfspiel spricht er am Samstag bei barba radio.

Nach mehr als fünf Jahrzehnten im Showgeschäft sind bei Howard Carpendale keine Ermüdungserscheinungen festzustellen. Gerade hat der 73-jährige Sänger in den legendären Abbey Road Studios in London mit dem Royal Philharmonic Orchestra das Album „Symphonie meines Lebens“ eingespielt. Ab Januar 2020 geht’s dazu auf eine ausgedehnte Tournee. Auch die Begeisterung des gebürtigen Südafrikaners für den Golfsport ist ungebrochen, wie er im aktuellen Interview mit barba radio berichtet. „Ich bin eigentlich, wenn ich ehrlich bin, ein frustrierter Sportler, der singen muss“, so Carpendale. Golf sei keineswegs „ein Sport für Snobs und alte Männer“, obwohl dieses Bild in den Köpfen vieler Deutscher existiere. „Das ist so ein Quatsch – es ist der geilste Sport, den es gibt.“ Auf Tournee ist die Golftasche aber überraschenderweise tabu. Dann brauche er „einen freien Kopf“, erklärt Howard Carpendale. „Ich drücke dann einen Knopf, auf dem steht: Showbusiness – weg mit Sport.“ Das vollständige Interview ist am Samstag ab 11:00 Uhr in der Radio-Talkshow „Mit den Waffeln einer Frau“ auf barba radio zu hören. Ab Montag steht es auch als Podcast über die barba radio-App zur Verfügung.

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere