Food Von der smalltalk-Redaktion gebacken, getestet und für gut befunden: Kürbiswaffeln mit einer Kugel Charlotte-Vanilleeis. (Foto: Charlotte Eismanufaktur/Position PR)

31. Oktober, 2019

0

Süßes Highlight an Halloween: Kürbiswaffeln mit Vanilleeis

Von der smalltalk-Redaktion gebacken, getestet und für gut befunden: Kürbiswaffeln mit einer Kugel Charlotte-Vanilleeis.

Heute rufen Kinder an den Türen in ganz Deutschland wieder: „Süßes oder Saures“. Für alle, die an Halloween noch unentschlossen sind, hat die smalltalk-Redaktion einen heiß-kalten Rezept-Tipp, der ganz klar in Richtung Süßes geht: Waffeln, denn die gehen einfach immer! Nicht umsonst werden die Gäste bei barba radio regelmäßig „Mit den Waffeln einer Frau“ zum Talk gebeten. An Halloween sollten es aber schon ganz besondere Waffeln sein, die zum Anlass passen – Kürbiswaffeln. Die schmecken nicht nur fantastisch (im Übrigen auch Erwachsenen!), sondern haben auch sonst viele Vorzüge. Zum Beispiel sind sie saftiger als herkömmliche Waffeln, haben weniger Zucker und sind außerdem im Nu fertig gebacken. Als i-Tüpfelchen werden sie mit einer Kugel Vanilleeis, wahlweise aus der Charlotte Eismanufaktur, garniert. Das smalltalk-Testurteil: Man kann sich an Halloween und auch sonst guten Gewissens ein oder zwei leckere Kürbiswaffeln gönnen.

 

Hier das Rezept.

Zutaten Waffelteig:
180 g Dinkelvollkornmehl
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
1 TL Zimt
1 Vanilleschote (Mark)
3 Eier
150 ml Milch
150 g Kürbispüree (z.B. Hokkaido-Kürbis)
2 EL Ahornsirup

On Top:
1 Kugel Charlotte-Vanilleeis
Ahornsirup und Puderzucker nach Geschmack

Vorbereitung Kürbispüree:
Den Kürbis einfach in kleine Stücke schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech für rund 20 Minuten bei 180 Grad weich backen. Anschließend pürieren.

Zubereitung Waffeln:
1. Dinkelvollkornmehl, Backpulver, Salz, Zimt und das Mark einer Vanilleschote in einer Schüssel miteinander verrühren.
2. In einer weiteren Schüssel Eier schaumig schlagen und anschließend mit Milch, Kürbispüree und Ahornsirup verquirlen.
3. Ei-Kürbis-Mischung zur Mehl-Mischung geben und vermengen.
4. Waffeleisen vorheizen. Je nach Größe des Geräts etwa zwei Esslöffel Teig in die Mitte des heißen Geräts gießen, Deckel schließen und in drei bis fünf Minuten goldbraun backen.
5. Die fertigen Kürbiswaffeln je nach Belieben mit Ahornsirup und Puderzucker garnieren.

 

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere