Kochshow Foto: TV Now/Pervin Inan Sertas

5. Dezember, 2019

0

„Ready to beef“: Deutschland gegen Frankreich

Morgen Abend bitten Tim Mälzer und Tim Raue bei „Ready to beef“ auf Vox wieder in die Kocharena. Die Teams von Maximilian Lorenz aus Köln und Jens Jakob aus Saarbrücken stellen sich dem kulinarischen Wettbewerb.

Neue deutsche Küche gegen französische Haute Cuisine – morgen ab 20:15 Uhr kommt es in der Vox-Kochshow „Ready to beef“ zum Länderkampf. Gastgeber Tim Mälzer und Juror Tim Raue begrüßen wieder Spitzenköche und deren Teams zum Schnellkoch-Wettbewerb über drei Runden. Diesmal geht auf der einen Seite Maximilian Lorenz ins Rennen, der in Köln das nach ihm benannte Sterne-Restaurant betreibt und zudem als Mitinitiator das Festival Fine Food Days Cologne an den Start gebracht hat. Im TV-Wettbewerb demonstriert er seine Aromenküche, bei der vor allem heimische Produkte im Fokus stehen. Sein Kontrahent Jens Jakob hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten als Spezialist für französische Küche einen Namen gemacht. Seit 2018 kocht er mit zwei Kollegen im Restaurant „Le Comptoir“ in Saarbrücken. Bei „Ready to beef“ bringt er als Geheimzutat Froschschenkel ein, während Lorenz ihm die Aufgabe stellt, Schweineblut in einem Gericht zu verarbeiten. Auch wenn Ingredienzien wie diese nicht jedermanns Sache sein mögen, so haben sie doch manchen Klassiker der europäischen Kochkunst nachhaltig geprägt. In einer Kochshow sorgen sie auf alle Fälle für Spannung.

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere