Radio Foto: barba radio

12. März, 2020

0

Natascha Ochsenknecht: „Eigentlich bin ich ja Spießer“

Unternehmerin und Autorin Natascha Ochsenknecht arbeitet derzeit gleich an mehreren neuen Büchern. Über dieses Thema, ebenso wie über ihr besonderes Interesse an Steuerberatern, spricht sie u.a. im Interview mit barba radio.

Natascha Ochsenknecht lebt seit Kurzem unter ungewohnten Umständen: Seit dem Auszug von Tochter Cheyenne führt sie einen Single-Haushalt. Das ehemalige Kinderzimmer habe sie jetzt zum Büro umfunktioniert, berichtet die 55-Jährige im aktuellen Interview mit barba radio. Dort widme sie sich neben der Malerei nun intensiv ihrer schriftstellerischen Tätigkeit. „Das dritte Kinderbuch habe ich jetzt fertig. Jetzt schreibe ich gerade an einem Roman für Mädels und an einem Roman für Jungs“, so Ochsenknecht. Hinzu komme ein weiteres literarisches Werk, das „so ein bisschen autobiografisch“ gefärbt sei. Die Unternehmerin und Autorin macht sich in dem Gespräch auch Gedanken über einen möglichen neuen Mann an ihrer Seite. Mit Sportlern und Schauspielern sei sie allerdings durch. „Ich brauche was Seriöses“, lautet ihre klare Ansage. „Eigentlich bin ich ja Spießer. Deshalb habe ich mir gedacht: Steuerberater ist jetzt wirklich nicht so verkehrt.“ Das komplette Interview gibt‘s am Samstag ab 11:00 Uhr in der Talkshow „Mit den Waffeln einer Frau“ auf barba radio. Ab Montag steht es auch als Podcast über die barba radio-App zur Verfügung.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere