In eigener Sache PR in den Zeiten von Corona: Die Kölner Agentur Position setzt auf Homeoffice und Videokonferenzen. (Foto: smalltalk/F. Bender)

20. März, 2020

0

Den Laden am Laufen halten…

PR in den Zeiten von Corona: Die Kölner Agentur Position setzt auf Homeoffice und Videokonferenzen.

In der Krise den Laden am Laufen halten – das ist derzeit die Devise aller Menschen, die in der sogenannten kritischen Infrastruktur eben genau das tun. Doch auch in der Medienbranche läuft der Betrieb weiter. Allerdings mit Abstand. Unsere Kick-Media-Kollegen von der Agentur Position Public Relations sind beispielsweise weiterhin für ihre Kunden im Einsatz. Die meisten arbeiten mittlerweile im Homeoffice, in der Zentrale in Köln laufen die Fäden zusammen – und alle treffen sich in verschiedenen Gruppen zum Videochat. „Wir halten untereinander, aber auch mit unseren Kunden und Medienpartnern nach wie vor Kontakt und nutzen da konsequent die digitalen Kommunikationsmöglichkeiten“, so Agenturchef Frank Bender. „Auf diese Weise können wir uns jederzeit virtuell und damit sicher begegnen. Der Abstand ist eben nur physisch. Inhaltlich bleiben wir wie immer nah dran.“

Tags:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere