Awards Die Stifter Stephan Schäfer (RTL), Thomas Bellut (ZDF), Tom Buhrow (WDR/ARD) und Kaspar Pflüger (Sat.1) haben heute die Absage der für den 6. Juni geplanten TV-Gala zum Deutschen Fernsehpreis verkündet. Nominierte und Preisträger sollen dennoch benannt werden. (Fotos: RTL/Boris Breuer/ZDF/ Markus Hintzen/ProSiebenSat.1/ Martin Saumweber/WDR/ Herby Sachs)

20. März, 2020

0

Deutscher Fernsehpreis 2020 ohne TV-Gala

Die Stifter Stephan Schäfer (RTL), Thomas Bellut (ZDF), Tom Buhrow (WDR/ARD) und Kaspar Pflüger (Sat.1) haben heute die Absage der für den 6. Juni geplanten TV-Gala zum Deutschen Fernsehpreis verkündet. Nominierte und Preisträger sollen dennoch benannt werden.

Eigentlich sollte der Deutsche Fernsehpreis in diesem Jahr erstmals seit 2014 wieder als Primetime-Event live im Fernsehen ausgestrahlt werden. Doch die für Samstag, den 6. Juni, geplante TV-Gala bei RTL muss ausfallen. Dies gab der Stifterkreis, der sich aus den Geschäftsführern bzw. Intendanten von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 zusammensetzt, heute bekannt. „Wir bedauern außerordentlich, die TV-Gala zur Verleihung des Deutschen Fernsehpreises für 2020 absagen zu müssen“, erklärte Stephan Schäfer, Geschäftsführer Inhalte & Marken der Mediengruppe RTL Deutschland und Vorsitzender des Stifterkreises. „Wir hatten uns viel vorgenommen, um Publikum und Fernsehmacher zu begeistern. Aber angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Krise bleibt uns keine andere Wahl. Für 2021 planen wir einen großen Neuaufschlag.“ Trotz der Absage hätten die Stifter die Jury um den Vorsitzenden Wolf Bauer gebeten, ihre Arbeit fortzusetzen und wie geplant über Nominierte und Preisträger zu entscheiden. Die Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2020 sollen im Mai veröffentlicht werden, die Preisträger Anfang Juni.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere