Movies & TV

7. Mai, 2018

0

„Weissensee“ startet in die vierte Staffel

Nach dem Fall der Berliner Mauer muss sich die Familie des Stasi-Offiziers Falk Kupfer (Jörg Hartmann, M.) neu orientieren und ihren Platz in der Bundesrepublik finden. (Foto: ARD/Frederic Batier)

„Weissensee“ gehört seit der Ausstrahlung der ersten Staffel vor acht Jahren für viele zu den Suchtserien des deutschen Fernsehens. Schlimm sind nur die langen Pausen zwischen den einzelnen Staffeln. Doch zum Glück gibt’s ab morgen, fast drei Jahre nach der dritten Runde, sechs neue Folgen der mit Grimme- und Deutschem Fernsehpreis ausgezeichneten Ziegler Film-Produktion. Die Handlung von Staffel 4 setzt nach dem Fall der Mauer ein und begleitet die Familie Kupfer zwischen Frühjahr und Herbst 1990. Unter der Regie von Emmy-Preisträger Friedemann Fromm sind erneut u.a. Florian Lukas, Jörg Hartmann, Uwe Kockisch und Anna Loos mit von der Partie. „Um den Ereignischarakter dieser herausragenden Serie zu unterstreichen, haben wir uns für eine konzentrierte Ausstrahlung innerhalb einer Woche entschieden“, so ARD-Programmdirektor Volker Herres. Los geht’s morgen Abend um 20:15 Uhr im Ersten mit einer Doppelfolge und einer begleitenden Dokumentation. Alle Episoden sind zudem bereits online abrufbar. In der Mediathek stehen bis zum 13. Mai ebenfalls die Staffeln 1 bis 3 zur Verfügung.
www.daserste.de

Tags: , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere