Allgemein Fotos: Jorn Baars/ESNS

15. Januar, 2019

0

Europas Musikbranche trifft sich bei Eurosonic Noorderslag

Im Kulturzentrum De Oosterpoort und vielen weiteren Spielstätten im niederländischen Groningen werden in den nächsten Tagen wieder Tausende von Delegierten und Konzertbesuchern erwartet. Am Mittwoch beginnt die 33. Ausgabe des Musik-Branchentreffs Eurosonic Noorderslag.

Für die europäische Musikbranche beginnt morgen offiziell das neue Jahr: Dann steht im niederländischen Groningen der Auftakt zur 33. Auflage von Eurosonic Noorderslag (ESNS) auf dem Programm. Die Mischung aus Newcomer-Festival und Fachkonferenz hat sich als einer der wichtigsten Branchentreffs auf dem Kontinent etabliert. Regelmäßig kommen rund 40.000 Konzertbesucher und 4.000 Delegierte zu dem viertägigen Event. Im Konferenzprogramm sind namhafte Vertreter aus allen Bereichen der Musikindustrie vertreten, darunter auch Veranstalter der größten europäischen Festivals. Der britische Künstlermanager Peter Jenner (u.a. Pink Floyd, Marc Bolan, The Clash) wird ebenso eine Keynote halten wie der Berliner Konzertagent und Publizist Berthold Seliger, der im April sein neues Buch „Vom Imperiengeschäft“ veröffentlicht. Insgesamt 19 aufstrebende Acts aus Deutschland treten beim Newcomer-Festival von ESNS auf, darunter die Aachener Post-Hardcore-Band Fjørt und die Sängerin Amilli aus Bochum, die unlängst den Förderpreis der 1Live Krone gewonnen hat. Abschied von der Veranstaltung nimmt Peter Smidt: Der Mitgründer von ESNS zieht sich nach 33 Jahren aus gesundheitlichen Gründen von seinem Posten als Creative Director zurück.

esns.nl

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere