Menschen Foto: smalltalk

23. Januar, 2019

0

Barbara Schöneberger unterstützt Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

In ihrer neuen Rolle als Botschafterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) erlebte Barbara Schöneberger heute hautnah mit, wie sich die Organisation für eine erfolgreiche Ausbildung junger Menschen einsetzt.

Barbara Schöneberger gehört zu den erfolgreichsten Unterhaltungskünstlerinnen Deutschlands. Doch jenseits von TV-Studio und Bühne engagiert sie sich auch für soziale Belange. So ist sie seit dem 1. Dezember Botschafterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung DKJS, die sich deutschlandweit für Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen einsetzt. Als DKJS-Botschafterin besuchte Schöneberger heute Vormittag die Paul-und-Charlotte-Kniese Schule in Berlin-Lichtenberg, um sich über sogenannte „Schülerfirmen“ zu informieren. Von den Jugendlichen ließ sie sich auch gleich in die Arbeit einspannen, indem sie beispielsweise dabei half, Werkstücke herzustellen und das Pausenessen zuzubereiten. „Über die Schülerfirmen werden Jugendliche eingefangen, die eigentlich die Schule verweigern“, so die Moderatorin. „Hier erfahren sie, was Arbeit in der Praxis bedeutet. Mich beeindruckt, dass die jungen Leute den Mut haben, vor all den Kameras über ihre Schülerfirmen zu sprechen – und, mich an die unterschiedlichen Stationen zu schieben, damit ich bei allem mal mitarbeite. Aus der Tischlerwerkstatt habe ich übrigens direkt zwei Strandstühle gekauft.“

www.dkjs.de

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere