Radio Susann-Maria-Hempel_Foto: Samuel Henne

29. April, 2019

0

Hörspielpreis der Kriegsblinden geht an Susann Maria Hempel

Die auch als Experimentalfilmerin bekannte Susann Maria Hempel erhält in diesem Jahr den Hörspielpreis der Kriegsblinden für ihr RBB-Radiostück „Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen“.

Die Autorin und Regisseurin Susann Maria Hempel wird für „Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen“ mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet. Das gab die 13-köpfige Jury unter Vorsitz der Kulturwissenschaftlerin Gaby Hartel heute bekannt. In dem für den RBB produzierten Hörspiel spricht Hempel mit einem ehemaligen DDR-Häftling, der in der Haft einen schweren Schock mit darauffolgender Amnesie erlitt. Die Jury lobt es als „emotional wie artistisch hochkomplexes, leises Stück“. Nominiert für den Hörspielpreis der Kriegsblinden waren auch „Der Absprung“ (WDR) von Paul Plamper und „Die Toten von Feuerland“ (NDR/Deutschlandfunk Kultur), von Ulrike Haage und Andreas Ammer. Die diesjährige Verleihung des Preises, der seit 1952 vergeben und heute vom Bund der Kriegsblinden (BKD) und der Film- und Medienstiftung NRW getragen wird, findet am 7. Mai beim Deutschlandfunk in Köln statt.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere