Buch Foto: smalltalk

9. Mai, 2019

0

Buchhandel im Plus: Umsätze steigen im ersten Jahresdrittel

Auch im digitalen Zeitalter finden Bücher offenbar nach wie vor ihre Zielgruppen. In den ersten vier Monaten 2019 konnte die Branche ihre Umsätze im deutschen Sprachraum steigern.

Die Medienlandschaft befindet sich auch im deutschsprachigen Raum im Umbruch. Doch während vor allem Tageszeitungen mit immer weiter rückläufigen Auflagenzahlen zu kämpfen haben, scheint sich das Buch besser zu behaupten. Für die richtungsweisenden ersten vier Monate des Jahres vermeldet die Fachzeitschrift „Buchreport“ heute eine positive Entwicklung: Demnach haben die Buchmärkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Umsätze in diesem Zeitraum um rund drei Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Hierfür seien nicht nur höhere Preise, sondern auch eine leicht gestiegene Nachfrage ausschlaggebend. Für Deutschlands größte Buchhandelskette Thalia gibt es offenbar doppelt gute Nachrichten: Das Bundeskartellamt hat ihre Fusion mit dem Regionalfilialisten Mayersche, der 55 Buchhandlungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz betreibt, jetzt abgesegnet. Damit entsteht ein Branchenriese mit einem geschätzten Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro, der als größter Buchhändler Europas gilt.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to Top ↑

ronald paul yandere