Print Foto: Funke Mediengruppe/Claudio Di Lucia

11. Oktober, 2019

0

Dietrich Grönemeyer: Neue Zeitschrift ist am Kiosk

„Hier soll alles zur Sprache kommen, was Patienten präventiv wie therapeutisch helfen kann, nicht länger Objekt der Medizin, sondern Partner der Therapeuten zu sein“, schreibt Dietrich Grönemeyer im Editorial seines neuen Gesundheitsmagazins, das ab heute im Handel erhältlich ist.

„Wir Ärzte sind nicht die Halbgötter in Weiß, die alles schon irgendwie richten können“, davon ist Dietrich Grönemeyer überzeugt. Im Interview mit smalltalk macht der bekannte Arzt und Autor deutlich, dass Mediziner gemeinsam mit ihren Patienten ein Team bilden sollten, um therapeutisch erfolgreich zu sein. „Je aufgeklärter man selbst ist, desto größer sind die Chancen medizinischer Hilfe.“ Genau darum geht’s in Grönemeyers neuestem Projekt, der schlicht „Professor Dietrich Grönemeyer“ betitelten Zeitschrift. Seit heute ist sie im Handel erhältlich. Chefredakteur ist Georg Francken, bei der Funke Mediengruppe Leiter des „Center of Quality Gesundheit“. Die Startauflage beträgt 100.000 Stück, der Einzelpreis 6,90 Euro. Wie Funke mitteilt, sind für 2020 vier Ausgaben geplant. Bereits in der vergangenen Woche erschien das Buch „Selbst Heilen mit Kräutern: Pflanzenheilkunde für zu Hause“, das Dietrich Grönemeyer gemeinsam mit seiner Tochter, der Heilpraktikerin und Psychologin Friederike Grönemeyer, geschrieben hat. Das vollständige Interview mit Dietrich Grönemeyer gibt’s übrigens in der Montagsausgabe des smalltalk.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere