Messe Foto: Friedhelm Merz Verlag

24. Oktober, 2019

0

Mehr als 1.500 Spiele-Neuheiten in Essen

In Essen darf ab heute gespielt werden. Bis einschließlich Sonntag läuft die Brett- und Kartenspielemesse „Spiel ‘19“, zu der rund 190.000 Besucher erwartet werden.

Auch im digitalen Zeitalter ist das Interesse an analogen Spielen ungebrochen. Dies zeigt Jahr für Jahr die „Spiel“ in Essen, die als weltgrößte Messe für Brett- und Kartenspiele gilt. Heute hat die 37. Ausgabe begonnen, zu der der ausrichtende Friedhelm Merz Verlag einmal mehr Zuwächse in allen Bereichen erwartet. Bis einschließlich Sonntag rechnet der Veranstalter mit rund 190.000 Besuchern aus mehr als 100 Nationen. 1.200 Aussteller werden auf 86.000 Quadratmetern in den Essener Messehallen über 1.500 Spiele-Neuheiten präsentieren. Zudem stehen thematische Panels wie „Brettspiele im Iran“, „YouTube, Podcast und Co – Die digitale Welt der analogen Spiele“ oder „Mit Brettspielen die Welt verbessern“ auf dem Programm, ebenso wie mehrere Preisverleihungen. Beispielsweise geht der Deutsche Spielepreis an „Flügelschlag“ von Elizabeth Hargrave. Einer der Stargäste bei der „Spiel ‘19“ ist der Brite Ian Livingstone, der als Mitgründer der Firma Games Workshop u.a. das Rollenspiel „Dungeons & Dragons“ nach Europa gebracht hat.

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere