Awards Foto: Bundesregierung/Lene Münch

28. November, 2019

0

Deutscher Computerspielpreis mit neuen Kategorien

Der Deutsche Computerspielpreis wird 2020 zum zwölften Mal verliehen. Für die vom Verband game und der Bundesregierung ausgerichtete Veranstaltung wurde jetzt ein neues Konzept präsentiert.

Zehn Jahre nach der ersten Verleihung des Deutschen Computerspielpreises (DCP) haben die Ausrichter, die Bundesregierung und game – Verband der deutschen Games-Branche, ein neues Konzept für die Auszeichnung erarbeitet. Die entsprechende Vereinbarung wurde jetzt von Dorothee Bär, Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sowie game-Geschäftsführer Felix Falk unterzeichnet. Demnach wird es bei der Verleihung 2020, die am 27. April in München stattfindet, zahlreiche Veränderungen geben. Dazu gehört auch ein neuer Zuschnitt der Preiskategorien. Insgesamt 15 Trophäen werden vergeben, wobei erstmals die Rubriken „Bestes Studio“, „Spielerin/Spieler des Jahres“ und „Bestes Expertenspiel“ vertreten sind. „Wir bilden damit die große Vielfalt und hohe Qualität von Games aus Deutschland noch besser ab“, kommentiert Felix Falk. „Auch bei der Verleihung haben wir uns gemeinsam klare Ziele gesetzt, damit beim Deutschen Computerspielpreis die Entwicklerinnen und Entwickler zusammen mit ihren Spielen im besten Licht glänzen können.“

Tags: , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere