Awards Foto: Fragrance Foundation Deutschland

27. Januar, 2020

0

Duftstars: Wie duftet Rammstein?

Am 14. Mai verleiht die Fragrance Foundation Deutschland zum 28. Mal den Deutschen Parfumpreis Duftstars. Unter den Nominierten sind klassische Marken wie Chanel, Dior oder Guerlain ebenso vertreten wie aktuelle Signature-Düfte von Shirin David, Ariana Grande und Rammstein.

Der erste Monat des Jahres ist schon wieder fast vorbei. Wo ist nur die Zeit geblieben? Ein gängiges Vehikel, sich verlorener Zeit zu erinnern, sind zweifellos Düfte. Mitten im Alltag lassen sie vor unserem geistigen Auge Vergangenes wieder entstehen. Die Kunst eines guten Parfümeurs besteht u.a. darin, die Flüchtigkeit eines Augenblicks und der damit verbundenen Empfindung in einer überzeugenden olfaktorischen Kreation festzuhalten. In welchen Fällen dies im vergangenen Jahr besonders gut gelungen ist, hatten die Jurorinnen und Juroren zu beurteilen, die jetzt in Berlin die Nominees für den Deutschen Parfumpreis Duftstars kürten. Als Vertreter von Riechstoffherstellern, Handel und Medien begutachteten und prüften sie in einem aufwendigen Verfahren 111 Einreichungen. Für die Duftstars 2020 nominierten sie schließlich 41 Kreationen. Zu den ausgewählten Signature-Parfums gehören beispielsweise Düfte von Influencerin Shirin David, von der Rockband Rammstein sowie von Popstar Ariana Grande. Nominiert wurden überdies Klassiker von Marken wie Chanel, Issey Miyake, Guerlain oder Dior. „Wir freuen uns, Parfum als faszinierendes Kulturgut mit der wichtigsten Auszeichnung der Branche bereits zum 28. Mal reichweitenstark zu inszenieren“, so Martin Ruppmann, Geschäftsführer der Fragrance Foundation Deutschland. Welche Kandidaten von der Shortlist am Ende ausgezeichnet werden, wird sich am 14. Mai in Düsseldorf zeigen. Dort findet die Verleihung im Rahmen einer Gala in der „Rheinterrasse“ statt.

Tags: , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere