Musik Fotos: NDR/Hendrik Lüders/esc-kompakt.de – Peter Rensmann

10. Februar, 2020

0

Deutscher ESC-Teilnehmer bleibt (noch) geheim

Nach der Enttäuschung des Vorjahres stellt sich die ARD für den ESC 2020 neu auf. Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber, Teamchef Christian Blenker und Delegationsleiterin Alexandra Wolfslast wollen am 27. Februar den deutschen Beitrag präsentieren – diesmal ohne Zuschauer-Voting.

Der deutsche Beitrag für den Eurovision Song Contest 2020 am 16. Mai in Rotterdam steht fest – aber die ARD verrät ihn noch nicht. Wie der federführende NDR heute mitteilte, werde in diesem Jahr auf das Televoting der TV-Zuschauer verzichtet. 100 Menschen aus ganz Deutschland, die bei einer Online-Befragung ihr Gespür für die Einschätzung von ESC-Beiträgen unter Beweis gestellt hätten, sowie eine internationale Expertenjury aus 20 Musikprofis seien für die Auswahl verantwortlich. Titel und Interpret werden demnach am 27. Februar ab 21:30 Uhr auf One präsentiert. Immerhin ist der Name der Moderatorin kein Geheimnis: Barbara Schöneberger wird durch die 45-minütige Sendung „Unser Lied für Rotterdam“ führen. „Unser Act hat die nationalen und internationalen Expertinnen und Experten begeistert und sich in einem tollen Teilnehmerfeld durchgesetzt“, kommentierte der Koordinator für Unterhaltung in der ARD, Thomas Schreiber. „Wir sind zuversichtlich, dass die Wahl auch bei den ESC-Fans auf sehr breite Zustimmung und – wie wir hoffen – auf Begeisterung stoßen wird.“ Maßgeblich verantwortlich sind neben Schreiber in diesem Jahr auch zwei neue Gesichter: Christian Blenker fungiert als ARD-Teamchef für den ESC, Alexandra Wolfslast tritt als Head of Delegation die Nachfolge von Christoph Pellander an.

Tags: , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere