Show Foto: ProSieben/Jens Hartmann

20. Februar, 2020

0

Wer singt besser? Faultier oder Chamäleon?

Wenn Karneval längst vorbei ist, nimmt die Kostümparade bei „The Masked Singer“ erst richtig Fahrt auf. Moderator Matthias Opdenhövel gab heute mit „Chamäleon“ und „Faultier“ einen ersten Einblick in die Besetzung der zweiten Staffel, die ProSieben in knapp drei Wochen startet.

Für den 10. März hat ProSieben den Start von Staffel 2 der Erfolgsshow „The Masked Singer“ angekündigt. Und so langsam wird die Spannung gesteigert. Zwar hüllen sich der Sender und die Produktionsfirma EndemolShine Germany im Hinblick auf die Besetzung des Rateteams noch in Schweigen, doch konnte Moderator Matthias Opdenhövel heute die ersten beiden der insgesamt zehn neuen Kostüme präsentieren, in denen die prominenten Teilnehmer in den Live-Shows auftreten werden. Demnach gehen ein tanzfreudiges Chamäleon im schillernden Paillettenanzug und dessen krasses Gegenteil, ein gemütliches Faultier, in den Wettbewerb. Opdenhövel zeigte sich voller Vorfreude – auch auf jene Kandidaten, deren Masken noch nicht vorgestellt wurden. „Ich bin super stolz auf die neuen zehn Stars“, kommentierte er. „Toll, dass sie mitmachen. Die Zuschauer werden staunen, wer da alles drunter steckt.“ Erstmals wird in diesem Jahr auch eine österreichische Ausgabe von „The Masked Singer“ mit Moderatorin Arabella Kiesbauer produziert. Diese startet am 14. März beim ProSieben-Schwestersender Puls 4.

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere