Doku-Reihe Foto: iStock/Nat Geo Wild

27. Februar, 2020

0

„Mai mit Biss“ bei National Geographic Wild

Den Strategien von Wildtieren und deren Verhältnis zum Menschen geht National Geographic Wild einen Monat lang auf den Grund. Der Sender hat jetzt die Sonderprogrammierung „Mai mit Biss“ angekündigt.

Während sich der meteorologische Winter dem Ende nähert, richtet National Geographic Wild den Blick bereits auf die wärmere Jahreszeit: Der auf Naturdokus spezialisierte TV-Sender stellt einen „Mai mit Biss“ in Aussicht. Der Wonnemonat steht dort ganz im Zeichen einer Sonderprogrammierung, bei der vor allem Raubtiere an den unterschiedlichsten Schauplätzen die Hauptdarsteller sind – von Alaska bis Afrika. Los geht’s ab 1. Mai täglich ab 16:10 Uhr mit „bissigen“ Double Features. Zudem zeigt National Geographic ab 5. Mai jeweils dienstags ab 19:25 Uhr gleich drei thematisch passende Wildlife-Formate am Stück. Auch drei exklusive deutsche Erstausstrahlungen werden dabei geboten: Die neue Serie „Raubtiere auf Angriff“ dokumentiert, wie es zu immer häufigeren, dramatischen Konfrontationen zwischen Mensch und Tier kommt. Einen weiteren Blick auf dieses Thema wirft auch der Dreiteiler „Vom Jäger zum Gejagten“. Zudem befasst sich die One-Off-Doku „Die Taktik der Killer“ mit den Strategien der gefährlichsten Jäger des Tierreichs.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere