Doku-Serie Die Inselwelt rund um die Antarktis ist für Menschen nahezu unbewohnbar. Doch für viele Tierarten bilden die felsigen Strände einen wichtigen Außenposten. Am Sonntag widmet ihnen National Geographic Wild die Serie „Eisige Inseln“. (Foto: National Geographic Wild)

27. März, 2020

0

National Geographic Wild: Eiskalt überleben!

Die Inselwelt rund um die Antarktis ist für Menschen nahezu unbewohnbar. Doch für viele Tierarten bilden die felsigen Strände einen wichtigen Außenposten. Am Sonntag widmet ihnen National Geographic Wild die Serie „Eisige Inseln“.

Jeden Sonntag nimmt der Doku-Sender National Geographic Wild die Zuschauer mit der Reihe „Wild World“ mit auf eine bildstarke Entdeckungstour zu einigen der eindrucksvollsten Naturparadiese der Erde. An diesem Sonntag feiert auf diesem Programmplatz die Serie „Eisige Inseln“ ihre deutsche TV-Premiere. Ab 20:10 Uhr geht’s dabei um entlegene Eilande im Südatlantik und im Indischen Ozean. Nach menschlichen Maßstäben sind beispielsweise Südgeorgien, die Crozetinseln oder die Auckland Islands rund um die Antarktis unbewohnbar, für zahlreiche Tiere herrschen hier jedoch geradezu paradiesische Bedingungen. See-Elefanten, Antarktische Seebären, Wanderalbatrosse sowie Königs- und Goldschopfpinguine sind hier zu Hause. Für National Geographic Wild hat ein Kamerateam das tierische Treiben auf den südlichsten Inseln der Erde dokumentiert. Entstanden sind eindrucksvolle Bilder, die von der zähen Selbstbehauptung des Lebens unter extremsten Bedingungen erzählen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere