Doku-Reihe Unter dem Label „Mai mit Biss“ widmet sich der Doku-Sender National Geographic Wild in diesem Monat täglich verschiedensten Tieren, die wahre Meister im Zubeißen sind. (Foto: National Geographic Wild/iStockphoto.com/Justin Horrocks)

4. Mai, 2020

0

„Mai mit Biss“: National Geographic Wild zeigt Zähne

Unter dem Label „Mai mit Biss“ widmet sich der Doku-Sender National Geographic Wild in diesem Monat täglich verschiedensten Tieren, die wahre Meister im Zubeißen sind.

Das Auswärtige Amt hat die weltweite Reisewarnung bis 14. Juni verlängert. Insofern gilt auch für den Mai die Devise: „Wir bleiben zu Hause“. Ein wenig Exotik und dazu noch tierisch spannende Weiterbildung in Sachen Zoologie darf man sich derweil mit dem Programm des Doku-Senders National Geographic Wild gönnen. Dort wurde auch in diesem Jahr der Wonnemonat zum „Mai mit Biss“ deklariert. Unter diesem Label gibt’s täglich ab 16:10 Uhr Serien und einzelne Dokumentationen, in denen Raubtiere an den unterschiedlichsten Schauplätzen der Erde die Hauptrollen übernehmen. Ab morgen gibt‘s jeden Dienstag im Mai jeweils ab 19:25 Uhr gleich drei thematisch passende Wildlife-Formate am Stück. Auf dem Programm stehen im Laufe des Monats u.a. drei exklusive deutsche Erstausstrahlungen. So führt ab morgen um 20:15 Uhr die neue Serie „Raubtiere auf Angriff“ vor Augen, wie und warum es zu immer häufigeren, dramatischen Konfrontationen zwischen Mensch und Tier kommt. Einen weiteren Blick auf dieses Thema wirft auch der Dreiteiler „Vom Jäger zum Gejagten“ (direkt im Anschluss um 21:00 Uhr). Zudem befasst sich die ebenso erstmals ausgestrahlte One-Off-Doku „Die Taktik der Killer“ am 26. Mai ab 21:05 Uhr mit den Strategien der gefährlichsten Jäger des Tierreichs.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere