Kongress Zur 17. Auflage des Kongresses Nordic Game begrüßt Programmdirektor Jacob Riis die Teilnehmer ab morgen zunächst nur in virtueller Form. Für den November ist aber auch noch eine „richtige“ Veranstaltung im schwedischen Malmö geplant. (Foto: Nordic Game)

26. Mai, 2020

0

Nordic Game geht morgen online

Zur 17. Auflage des Kongresses Nordic Game begrüßt Programmdirektor Jacob Riis die Teilnehmer ab morgen zunächst nur in virtueller Form. Für den November ist aber auch noch eine „richtige“ Veranstaltung im schwedischen Malmö geplant.

Mit hochkarätigen Speakern und informativen Sessions in lockerer Atmosphäre hat sich die Nordic Game Conference in Malmö in den vergangenen 16 Jahren ihren Ruf als einer der wichtigsten Kongresse für die internationale Computer- und Videospieleindustrie erarbeitet. Zuletzt nahmen Vertreter von mehr als 1.000 Games-Firmen aus über 50 Ländern teil. Auch viele deutsche Fachbesucher reisen üblicherweise im Mai zu dem Arbeits-Event nach Südschweden. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen sie diesmal allerdings zu Hause bleiben – wie ihre Kollegen aus allen anderen Ländern: Die Nordic Game findet ab dem morgigen Mittwoch über drei Tage als Online-Konferenz für registrierte Teilnehmer statt. Auf dem Programm stehen u.a. virtuelle Gesprächsrunden, Keynotes und Präsentation. Auch die Verleihung der Nordic Game Awards wird als Livestream übertragen. Wenn es nach dem Team um Programmdirektor Jacob Riis geht, soll es 2020 aber nicht nur bei der virtuellen Version des Kongresses bleiben. Vom 25. bis 27. November ist unter dem Titel „NG20+“ auch noch eine Live-Veranstaltung im Slagthuset in Malmö geplant.

Tags:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere