Radio Heute und am nächsten Donnerstag ist Hannes Jaenicke als Hauptdarsteller in zwei neuen „Amsterdam-Krimis“ im Ersten zu sehen. Am Samstag spricht der deutsch-amerikanische Schauspieler und Umweltaktivist bei barba radio u.a. über die aktuelle politische Situation in den USA. (Foto: ARD Degeto/Martin Menke)

4. Juni, 2020

0

Hannes Jaenicke besorgt über Entwicklung in den USA

Heute und am nächsten Donnerstag ist Hannes Jaenicke als Hauptdarsteller in zwei neuen „Amsterdam-Krimis“ im Ersten zu sehen. Am Samstag spricht der deutsch-amerikanische Schauspieler und Umweltaktivist bei barba radio u.a. über die aktuelle politische Situation in den USA.

Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke ist gut im Geschäft: In den kommenden Wochen steht er im Mittelpunkt zweier neuer „Amsterdam-Krimis“ im Ersten und der Dokumentation „Hannes Jaenicke: Im Einsatz für den Lachs“ im ZDF. Privat blickt er derzeit mit Sorge auf die aktuellen Entwicklungen in den USA – immerhin besitzt der 60-Jährige neben dem deutschen auch einen amerikanischen Pass und lebt zeitweise in Kalifornien. „Als Staatsbürger kann man sich wirklich nur noch schämen“, sagt Jaenicke im aktuellen Interview mit barba radio. „Die Mehrheit der Amerikaner hat eben nicht Trump gewählt. Und diese Leute leiden jetzt am allermeisten.“ Er selbst sei weder „Trump-Fan“ noch Anhänger der Republikaner. Eine eigene Laufbahn als Politiker strebe er allerdings nicht an. „Meine Spielwiese sind die Medien und das Fernsehen. Die kann ich fruchtbarer beackern, wenn ich Filme mache, anstatt mich irgendwo im Bundestag zu verschleißen.“ Das komplette Interview gibt‘s am Samstag ab 11:00 Uhr in der Talkshow „Mit den Waffeln einer Frau“ auf barba radio zu hören. Ab Montag steht es auch als Podcast über die barba radio-App zur Verfügung.

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere