Musik Der Nürburgring in der Eifel wird an diesem Wochenende nicht wie ursprünglich geplant zum Treffpunkt Zehntausender Musikfans, da das Festival „Rock am Ring“ coronabedingt ausfällt. SWR3 bietet stattdessen ein 22-stündiges Radio-Ersatzprogramm mit Live-Mitschnitten namhafter Rock- und Metal-Acts. (Foto: SWR

5. Juni, 2020

0

SWR3 bringt „Rock am Ring“-Feeling ins Radio

Der Nürburgring in der Eifel wird an diesem Wochenende nicht wie ursprünglich geplant zum Treffpunkt Zehntausender Musikfans, da das Festival „Rock am Ring“ coronabedingt ausfällt. SWR3 bietet stattdessen ein 22-stündiges Radio-Ersatzprogramm mit Live-Mitschnitten namhafter Rock- und Metal-Acts.

Eigentlich wäre die Rock- und Popfestivalsaison in Deutschland jetzt schon in vollem Gange. So hätten an diesem Wochenende die renommierten Zwillingsfestivals „Rock am Ring“ am Nürburgring in der Eifel und „Rock im Park“ in Nürnberg auf dem Programm gestanden. Doch alle Events dieser Art sind bis mindestens 31. August aufgrund der Corona-Pandemie untersagt. Der Radiosender SWR3, der unter normalen Umständen ausführlich von „Rock am Ring“ berichtet hätte, bietet seinen Hörern am Samstag und Sonntag jeweils von 13:00 bis 24:00 Uhr als Ersatz zumindest in akustischer Form eine gehörige Portion Festival-Feeling. Unter dem Motto „SWR3 Rock im Radio“ sind Live-Sets von Künstlern und Bands zu hören, die in den vergangenen Jahren beim Open Air in der Eifel auftraten. Auf der Playlist stehen Hochkaräter der harten Rockszene wie Iron Maiden, Metallica, Rage Against The Machine, Guns N‘ Roses oder Motörhead. Zudem kündigt der Sender als Rahmenprogramm „die besten Rocktitel der vergangenen Jahrzehnte“ an.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere