Streaming Foto: Joyn/Julian Essink

16. Juni, 2020

0

Joyn: Content-Offensive zum ersten Geburtstag

Die Geschäftsführer von Joyn, Alexandar Vassilev, Katja Hofem und Jochen Cassel, können auf das erste Geschäftsjahr der Streaming-Plattform zurückblicken. In Zukunft soll der Bereich Eigenproduktion weiter gestärkt werden.

Ein Jahr nach dem Start der gemeinsamen Streaming-Plattform von ProSiebenSat.1 und Discovery haben die Verantwortlichen von Joyn heute eine erste Bilanz gezogen. Demnach seien bislang mehr als zehn Millionen Downloads für die Joyn-App und bis zu 3,9 Millionen Unique User pro Monat verzeichnet worden. Mit Livestreams bildet Joyn nach eigenen Angaben zwei Drittel des gesamten deutschen Free-TV-Markts ab. Hinzu kommt ein umfangreiches Portfolio an On-Demand-Content, darunter zunehmend auch Eigenproduktionen. „Wir sind im deutschen Streaming-Markt angekommen und haben große Pläne: Mit unseren Inhalten wollen wir einzigartig sein, Gesprächsthemen setzen und neuen Talenten eine Plattform geben“, erklärte CCMO Katja Hofem, die mit Alexandar Vassilev und Jochen Cassel die Geschäftsführung bildet. „Dafür investieren wir auch weiterhin stark in unseren Content.“ Zur neuen Inhalte-Offensive zählt u.a. die High-End-Serie „Blackout“ mit Moritz Bleibtreu, die Joyn in Zusammenarbeit mit W&B Television und Sat.1 realisiert.

Tags: , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere