Wirtschaft Foto: Bazzoka/Ozonos GmbH

18. Juni, 2020

0

Trettl und Kovac machen gemeinsame Sache

Nach Fußballtrainer Niko Kovac schließt sich nun auch Spitzenkoch Roland Trettl dem österreichischen Start-up Ozonos als Gesellschafter an. Das Unternehmen entwickelt u.a. mobile Luftreinigungsgeräte.

Als Gastgeber der Dating-Doku „First Dates Hotel“ auf Vox hat Roland Trettl noch vor wenigen Wochen einen TV-Erfolg gelandet. Nun widmet sich der Spitzenkoch und Autor auf unternehmerischer Ebene einem neuen Projekt. Zum 1. Juli steigt er als Anteilseigner beim Salzburger Start-up Ozonos ein. Die Firma hat u.a. einen mobilen Aircleaner entwickelt, der in der Küche als Alternative zur Dunstabzugshaube eingesetzt werden kann, aber auch – in diesen Zeiten besonders relevant – Viren, Keime, Schimmelpilzsporen und Allergene aus der Luft herausfiltert. Trettl trifft im Gesellschafterkreis auf einen prominenten Mitstreiter: Unlängst ist bereits der ehemalige Fußballprofi und heutige Trainer Niko Kovac bei Ozonos eingestiegen. „Roland Trettl war das letzte Puzzle-Stück, das noch gefehlt hat“, kommentiert Geschäftsführer und Mitgesellschafter Fredy Scheucher. „Mit seiner Erfahrung im Bereich Küche und Gastronomie wird er seinen ganz eigenen Teil zur Entwicklung des Unternehmens und der Produkte beitragen.“

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere