Film Die zunehmende Verbreitung von Keimen, gegen die es keine wirksamen Medikamente gibt, betrachten Ärzte und Wissenschaftler als große Herausforderung. Der Dokumentarfilm „Resistance Fighters“, den Arte heute ausstrahlt, widmet sich dem Kampf gegen die Antibiotikaresistenz. (Foto: Arte/Broadview TV)

23. Juni, 2020

0

Preisgekrönte Doku „Resistance Fighters“ heute auf Arte

Die zunehmende Verbreitung von Keimen, gegen die es keine wirksamen Medikamente gibt, betrachten Ärzte und Wissenschaftler als große Herausforderung. Der Dokumentarfilm „Resistance Fighters“, den Arte heute ausstrahlt, widmet sich dem Kampf gegen die Antibiotikaresistenz.

Beim Deutschen Fernsehpreis wurden in diesem Jahr mehrere Personenkategorien neu eingeführt, darunter auch der „Beste Schnitt Information/Dokumentation“. Die Auszeichnung ging hier an Michael Scheffold für seine Arbeit an „Resistance Fighters – Die globale Antibiotika-Krise“. Heute Abend um 22:00 Uhr wird die von der Kölner Firma Broadview produzierte Dokumentation, die beim Fernsehpreis auch in der Kategorie „Beste Dokumentation/Reportage“ nominiert war, noch einmal auf Arte ausgestrahlt. Regisseur und Autor Michael Wech widmet sich darin dem Thema Antibiotikaresistenz, das Experten als eine der größten globalen Herausforderungen der heutigen Zeit einstufen. Sie befürchten, dass sich die Zahl der Todesopfer durch antibiotikaresistente Keime bis 2050 verzehnfachen könnte. Wech hat für seinen Film über zwei Jahre hinweg u.a. Ärzte, Wissenschaftler und Patienten begleitet und an Drehorten wie Vietnam, Bangladesch, Niedersachsen und Nevada Ursachenforschung betrieben.

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere