Doku-Serie Die Jagdstrategien der unterschiedlichsten Raubtiere dokumentiert die Wildlife-Serie „Geborene Jäger“. National Geographic Wild strahlt ab heute drei neue Folgen der spanischen Produktion aus. (Foto: National Geographic Wild/Terra Incognita)

14. Juli, 2020

0

National Geographic zeigt „Geborene Jäger“

Die Jagdstrategien der unterschiedlichsten Raubtiere dokumentiert die Wildlife-Serie „Geborene Jäger“. National Geographic Wild strahlt ab heute drei neue Folgen der spanischen Produktion aus.

Mit der spanischen Serie „Geborene Jäger“ begibt sich National Geographic Wild ab heute wieder auf eine bildstarke Reise in die Welt der gefährlichsten Raubtiere der Erde. In den drei neuen Folgen, die der Doku-Sender jeweils dienstags um 21:00 Uhr ausstrahlt, stehen diesmal nicht Spitzenprädatoren wie Löwen, Bären oder Krokodile, sondern eher unscheinbare Jäger im Mittelpunkt. Doch auch sie bringen ihre Beute dank besonderer Fähigkeiten erfolgreich zur Strecke – sei es aufgrund von Schnelligkeit, außergewöhnlicher Sehkraft oder hochtoxischen Gifts. Zum Auftakt werden Spinnen und Skorpione beobachtet, eine Woche später folgt eine Analyse der Jagdstrategien von Adlern und Falken. Den Abschluss des Doku-Dreierpacks bilden Wiesel und Waschbären, die als flinke und äußerst erbarmungslose Raubtiere präsentiert werden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere