Podcast Wie funktioniert eigentlich das Management von Influencern? Im Interview mit Kick-Media-Managerin Ira Hendricks geht Kathi Husnik alias TheBeauty2go Fragen wie diesen auf den Grund. Nachzuhören in ihrem Podcast „Mal unter uns...“ (Foto: TheBeauty2go)

14. Juli, 2020

0

Wozu brauchen Influencer ein Management?

Wie funktioniert eigentlich das Management von Influencern? Im Interview mit Kick-Media-Managerin Ira Hendricks geht Kathi Husnik alias TheBeauty2go Fragen wie diesen auf den Grund. Nachzuhören in ihrem Podcast „Mal unter uns…“

In der aktuellen Ausgabe ihres wöchentlichen Podcasts „Mal unter uns…“ (z.B. über Spotify, Audio Now oder Apple Music) gewährt die Influencerin Kathi Husnik alias TheBeauty2go einen Einblick in ihr Business. Dazu hat sie ganz einfach ihre Managerin Ira Hendricks interviewt. In dem launigen Gespräch geht‘s u.a. um die Frage: Wozu brauchen Influencer überhaupt ein Management? „Meine Aufgabe ist es einerseits, dich als Künstlerin weiterzubringen“, erläutert Hendricks, „und dir andererseits alles an Arbeit abzunehmen, damit du mit deiner Kreativität den größten Freiraum hast.“ Vertragsverhandlungen, die Klärung rechtlicher Fragen oder Buchhaltung – das ist ihr Job. Hendricks leitet unter dem Dach der Kick-Media AG die Unit Influencer Management Place (IMP) und kann dadurch zahlreiche Synergien nutzen. Konkret sind das beispielsweise über Jahrzehnte gewachsene intensive Kontakte zu TV- und Radiosendern, zu Produktionsfirmen, Online- und Print-Redaktionen, Markenartiklern u.v.a. „Damit ich den Spaß an der Sache behalte, dazu seid ihr da“, betont Husnik. Darüber hinaus seien allerdings gegenseitiges Vertrauen und ein Verhältnis auf Augenhöhe enorm wichtig. „Und Sympathie muss natürlich mitspielen“, so Hendricks. Dass dies bei den beiden Gesprächspartnerinnen definitiv gegeben ist, macht dieser Podcast jedenfalls ziemlich deutlich – zu hören über alle gängigen Portale, zum Beispiel bei Spotify.

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere