Online Eine Woche lang beschäftigt sich funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, mit dem Thema Extremismus. An den Beiträgen unter dem Hashtag „#ExtremLand“ sind zahlreiche funk-Protagonisten wie Franziska Schreiber beteiligt. (Foto: objektiv media)

27. Juli, 2020

0

Extreme Themenwoche bei funk

Eine Woche lang beschäftigt sich funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, mit dem Thema Extremismus. An den Beiträgen unter dem Hashtag „#ExtremLand“ sind zahlreiche funk-Protagonisten wie Franziska Schreiber beteiligt.

Wie kommen extreme Positionen zustande? Und wie geht unsere Gesellschaft damit um? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich funk, das junge Content-Netzwerk von ARD und ZDF ab heute in einer Themenwoche auf funk.net und YouTube. Unter dem gemeinsamen Hashtag #ExtremLand veröffentlichen insgesamt zehn bekannte funk-Formate spezielle Beiträge, die sich mit den unterschiedlichen Ausprägungen von Extremismus befassen. Los geht’s ab heute mit dem Film- und Serienkanal Cinema Strikes Back, auf dem eine Ausgabe zum Thema „Beschlagnahmte Filme“ gezeigt wird. Die Macher der unlängst noch mit dem Grimme Online Award ausgezeichneten Reportage-Reihe STRG_F steuern ab morgen die Ergebnisse einer exklusiven Recherche über Rechtsextremismus bei. Weitere Videos kommen u.a. von Mirko Drotschmann alias MrWissen2go und Franziska Schreiber, die auf ihrem Kanal zwei Beiträge über die Antifa und zum Thema „Wie Extremisten Jugendliche anwerben“ veröffentlicht.

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere