Games Foto: Plan B Games

23. Juli, 2018

0

Legespiel „Azul“ ist „Spiel des Jahres 2018“

Der Verein „Spiel des Jahres“ hat entschieden: Der gleichnamige Preis geht in diesem Jahr an das funktional einfache, aber ästhetisch wunderbar schöne Mosaik-Legespiel „Azul“.

Im Juni erst wurde der Preis für das „Kinderspiel des Jahres“ an Lena und Günter Burkhardts „Funkelschatz“ verliehen. Heute Vormittag gab die Jury des Vereins „Spiel des Jahres“ nun den nächsten Sieger bekannt: Das taktische Legespiel „Azul“ aus dem Hause Plan B Games ist „Spiel des Jahres 2018“. Es setzte sich in der Endauswahl gegen die beiden anderen nominierten Titel „Luxor“ und „The Mind“ durch. Spieler sollen in „Azul“ den Palast des portugiesischen Königs mit kleinen Keramiksteinen verzieren. Seinem Designer Michael Kiesling sei „die Meisterleistung gelungen, einem einfachen Auswahlmechanismus so viel Tiefgang zu verleihen, dass dieser einen nahezu endlosen Wiederspielreiz auslöst“, heißt es in der Begründung der Jury. Kiesling gewann in der Vergangenheit mit „Tikal“ und „Torres“ schon zweimal zusammen mit Wolfgang Kramer den Preis „Spiel des Jahres“, der seit 1979 verliehen wird.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich