Dokumentation NASA-Aufnahmen von der ersten Mondlandung sind am Sonntag in der neuen Doku „Apollo: Missionen zum Mond“ zu sehen, mit der National Geographic seine Sonderprogrammierung zum 50. Jubiläum des historischen Ereignisses einläutet. (Foto: NASA)

4. Juli, 2019

0

National Geographic feiert 50 Jahre Mondlandung

NASA-Aufnahmen von der ersten Mondlandung sind am Sonntag in der neuen Doku „Apollo: Missionen zum Mond“ zu sehen, mit der National Geographic seine Sonderprogrammierung zum 50. Jubiläum des historischen Ereignisses einläutet.

Als Neil Armstrong am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Mond betrat, war dies auch eine der bis dato längsten und erfolgreichsten Live-Übertragungen in der Geschichte des noch jungen Mediums Fernsehen. Schätzungen zufolge saßen 500 bis 600 Millionen Menschen auf der ganzen Welt vor den Bildschirmen. Auch das 50. Jubiläum der Mondlandung wird zum großen TV-Thema. In Deutschland widmen sich viele Sender dem historischen Ereignis, National Geographic geht sogar mit einer Sonderprogrammierung an den Start, die sich über drei Wochenenden erstreckt. Los geht’s bereits am kommenden Sonntag um 21:00 Uhr mit der deutschen Erstausstrahlung von „Apollo: Missionen zum Mond“. Für die Dokumentation wurden ausschließlich NASA-Aufnahmen sowie zeitgenössische Medienberichte und Amateurfilme verwendet. Am folgenden Sonntag feiern die Dokus „Apollo 8: Eine Mission verändert die Welt“ und „Pioniere der privaten Mondlandung“ ebenfalls ihre deutschen TV-Premieren, bevor am eigentlichen Jubiläumstag noch einmal alle drei Filme in Folge zu sehen sind.

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere