Dokumentation Foto: National Geographic

22. Juli, 2019

0

Adrenalin am Limit: Kletter-Thriller „Free Solo“

Ganz ohne technische Hilfsmittel bezwingt Freikletterer Alex Honnold im Sommer 2017 den 1.000 Meter hohen El Capitan im Yosemite-Nationalpark. Zu sehen ist seine gefährliche Mission in der Oscar-prämierten Doku „Free Solo“ heute bei National Geographic als deutsche TV-Premiere.

Unter Alpinisten ist Alex Honnold ein absoluter Superstar. Die fast 1.000 Meter hohe Steilwand El Capitan im kalifornischen Yosemite-Nationalpark erkletterte er bereits 2007 im Alter von 21 Jahren. Für diese Ausnahmeleistung benötigte er nur einen einzigen Tag. Doch der berüchtigte, fast senkrecht aufragende Felsen, der als eine der schwierigsten Kletter-Herausforderungen der Welt gilt, ließ dem gebürtigen Kalifornier keine Ruhe: 2017, genau zehn Jahre nach seiner Erstbesteigung, nahm Honnold El Capitan erneut in Angriff – diesmal allerdings komplett ohne Seil und andere technische Hilfsmittel. Die Dokumentation „Free Solo“ hat den Ausnahmesportler bei seiner Extrem-Mission belgeitet. Dabei ist den Filmemachern Elizabeth Chai Vasarhelyi und Jimmy Chin nicht nur ein hochspannender Kletter-Thriller gelungen, sondern auch ein inspirierendes Porträt, das persönliche Einblicke in Honnolds Leben gewährt. Mit beeindruckenden Bildern, gedreht aus schwindelerregenden Perspektiven, gibt der Film den Zuschauern bei National Geographic heute Abend ab 21:00 Uhr die Gelegenheit, Honnolds Aufstieg hautnah mitzuerleben.

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere