Festival Foto: Masoud Nawabi

20. März, 2019

0

Fußball auf der großen Leinwand: 11mm-Festival findet zum 16. Mal statt

In Berlin findet ab morgen zum mittlerweile 16. Mal das „11 mm Fußballfilmfestival“ statt. Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr ist das Thema Frauenfußball. Gezeigt wird u.a. die deutsch-afghanische Doku „Frauenfußball in Kabul“.

Mit dem Testspiel gegen Serbien startet für die deutsche Nationalmannschaft heute Abend das Fußballjahr 2019. Ab morgen haben Freunde des runden Leders dann die Gelegenheit, sorgfältig ausgewählte Dokumentar- und Spielfilme sowie Serien, die sich mit ihrem Lieblingssport beschäftigen, auf der großen Leinwand zu erleben. Das traditionsreiche Babylon-Kino am Berliner Rosa-Luxemburg-Platz ist wieder Schauplatz des internationalen 11 mm Fußballfilmfestivals, das der Verein Brot & Spiel zum mittlerweile 16. Mal ausrichtet. Bis einschließlich Sonntag stehen beim „Cannes des Fußballfilms“ 58 Produktionen aus 24 Ländern auf dem Programm. Los geht’s mit der brasilianischen Dokumentation „Unser Team – Nossa Chape“ über den Verein Chapecoense, dessen Mannschaft nahezu komplett bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist. Auch Filme über den verstorbenen Manager Rudi Assauer und den „Double“-Gewinn des 1. FC Köln vor gut 40 Jahren sowie eine Serie über Mario Götze sind zu sehen. Zu den Festival-Schwerpunkte gehört zudem das Thema „Frauen im Fußball“.

Tags: , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere