Radio Meis bleibt Meis: Sylvie Meis wird auch nach ihrer geplanten Hochzeit mit Künstler Niclas Castello Sylvie Meis heißen. Warum sie ihren Mädchennamen nicht noch einmal ablegen möchte, erläutert die niederländische Moderatorin am Samstag im barba radio-Interview. (Foto: barba radio)

15. Mai, 2020

0

Sylvie Meis: Hochzeit ja, Namensänderung nein

Meis bleibt Meis: Sylvie Meis wird auch nach ihrer geplanten Hochzeit mit Künstler Niclas Castello Sylvie Meis heißen. Warum sie ihren Mädchennamen nicht noch einmal ablegen möchte, erläutert die niederländische Moderatorin am Samstag im barba radio-Interview.

Eigentlich wollte Sylvie Meis im Juni ihren Verlobten, den Künstler Niclas Castello, heiraten. Doch aufgrund der Corona-Krise liegen die Pläne erst einmal auf Eis. Wenn die beiden dann doch vor den Traualtar treten, wird sich eines auf keinen Fall ändern: der Name der niederländischen Moderatorin. Das bekräftigt Meis im aktuellen Interview mit barba radio. Seit der Scheidung von Profifußballer Rafael van der Vaart 2013 trägt sie wieder ihren Mädchennamen. „Ich bin so stolz, dass ich das gemacht habe. Weil: Ich bin Sylvie Meis. Und ich werde auch niemals mehr einen anderen Namen annehmen“, führt sie aus. Ihr künftiger Ehemann habe dafür vollstes Verständnis. „Ich habe hart genug gekämpft und gearbeitet, um hier als 42-jährige Frau zu sein und nicht, um jetzt wieder meinen Namen zu ändern. Never.“ Das komplette Interview ist am Samstag ab 11:00 Uhr in der Talkshow „Mit den Waffeln einer Frau“ auf barba radio zu hören. Ab Montag steht es auch als Podcast über die barba radio-App zur Verfügung.

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere