Musik Foto: smalltalk/Mikloweit

12. Juni, 2017

0

Phil Collins: Triumph in Köln

Es soll ja immer noch Leute geben, die Phil Collins hassen – oder viel mehr seine Musik. Doch die Zahl derjenigen, die den Schlagzeuger, Sänger, Komponisten, Produzenten und gelegentlichen Schauspieler eigentlich ganz gut finden, ist mittlerweile offenbar wieder ziemlich groß. Wie anders ließe sich erklären, dass Collins die Kölner Lanxess Arena in dieser Woche gleich fünf Mal hintereinander füllt? Am Ende werden 75.000 Menschen sagen können: Wir sind dabei gewesen. Beim gestrigen fulminanten Auftakt tappte der 66-jährige Musiker, der in der vergangenen Woche noch wegen eines Sturzes für Schlagzeilen und zwei ausgefallene Konzerte in London sorgte, mit Pflaster überm rechten Auge und Gehstock auf die Bühne. Er nahm auf einem Stuhl Platz. Das Publikum hielt allerdings bald nichts mehr auf den Sitzen. Das Konzert mit einem stimmlich bestens aufgelegten Phil Collins wurde zum Triumph – mit Sohn Nicolas am Schlagzeug. Collins & Son und eine irrsinnig gute 14-köpfige Band sind noch heute Abend, Mittwoch, Donnerstag und Freitag in der Domstadt zu erleben. Nächste Woche geht’s nach Paris.
philcollins.com

Foto © smalltalk/Mikloweit

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen