Digital Foto: addendum

25. September, 2017

0

Red-Bull-Boss Mateschitz startet mit neuem Medienprojekt

Publizistische Antworten auf die zunehmende Misstrauenskultur in der Gesellschaft wolle er geben. Und ab heute Morgen kann man nachlesen, was damit gemeint ist: Red Bull-Gründer Dietrich Mateschitz hat als erstes Projekt seiner nicht unumstrittenen Medienstiftung Quo Vadis Veritas die Seite addendum.org gestartet. addendum (dt. „das Hinzuzufügende“) hat, wie der Journalist und Ex-NEOS-Abgeordnete Niko Alm als Geschäftsführer des Projekts in einem Erklärvideo erläutert, die Aufgabe, Grundlagen für den politischen Diskurs bereitzustellen. Man wolle Zahlen, Daten und Fakten liefern, die andere Medien nicht aufbieten können. Ziel sei es, den demokratischen Diskurs anzukurbeln, es gehe auch um „zivilisierten Streit auf einer gemeinsamen Basis“, so Servus TV-Moderator Michael Fleischhacker, der ebenfalls als Geschäftsführer bei addendum angeheuert hat. Handelt es sich bei dem Projekt tatsächlich um eine ernstzunehmende journalistische Alternative oder um eine breitbart-mäßige alternative Fakten-Schleuder wie Kritiker bereits behaupten? Ab heute kann sich jeder ein eigenes Bild machen.
www.addendum.org

Foto © addendum

Tags: , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen