Messe & Event Foto: smalltalk/C. von Spreckelsen

8. Dezember, 2017

0

30 Jahre Europäischer Filmpreis: Verneigung vor dem europäischen Kino

Filme wie „Die andere Seite der Hoffnung“ von Aki Kaurismäki, „The Square“ von Ruben Östlund oder Simon Verhoevens „Willkommen bei den Hartmanns“ gehen morgen ins Rennen um den Europäischen Filmpreis EFA. Zum 30. Mal verleiht die Europäische Filmakademie ihre Trophäen u.a. an die besten Schauspieler. Nominiert sind diesmal beispielsweise Isabelle Huppert, Juliette Binoche und die bereits beim Filmfestival von Venedig gefeierte junge Mainzerin Paula Beer. Fest steht schon jetzt, dass der russische Filmemacher Alexander Sokurow den Ehrenpreis für sein Lebenswerk erhält. Für Akademie-Direktorin und EFA-Produzentin Marion Döring ist die morgige 30. Gala etwas Besonderes. Schließlich ist sie seit der Gründung der European Film Academy im Jahr 1988 dabei. „Dieses Mal probieren wir mal was ganz Neues aus, was gleichzeitig eine Verneigung vor dem europäischen Kino sein wird“, so Döring gegenüber smalltalk. Zu der von Entertainer und Autor Thomas Hermanns im Haus der Berliner Festspiele moderierten Verleihung werden u.a. die Schauspieler Julie Delpy, Sandra Hüller und Peter Simonischek sowie die Regisseure Volker Schlöndorff und Stephen Frears erwartet. Einen Livestream gibt’s bei Facebook.

Foto © smalltalk/C. von Spreckelsen

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich