Festival Foto: Festival International de la Bande Dessinée d’Angoulême

23. Januar, 2019

0

Angoulême steht wieder ganz im Zeichen der Comics

Ab morgen ist Angoulême in Westfrankreich vier Tage lang Schauplatz von Europas größtem Comic-Festival. In diesem Jahr gibt es eine starke deutsche Präsenz.

 

Seit über 40 Jahren ist die kleine Stadt Angoulême im Westen Frankreichs regelmäßig zum Jahresbeginn Treffpunkt für Comic-Fans und Fachpublikum. Mit rund 200.000 Besuchern gilt das Festival International de la Bande Dessinée d’Angoulême als größtes seiner Art in Europa. Morgen startet die mittlerweile 46. Ausgabe, in deren Rahmen u.a. das Jubiläum „60 Jahre Asterix“ gefeiert wird. Nach dem Chefautor und Miterfinder des gallischen Comic-Helden, René Goscinny, ist auch einer der Preise (Bester Szenarist) bei dem viertägigen Festival in Angoulême benannt. Auch für die deutsche Comic-Branche, die sich u.a. an einem Gemeinschaftsstand präsentiert, ist die Veranstaltung ein wichtiger Anlaufpunkt. Im Wettbewerb ist u. a. die Leipzigerin Anna Haifisch mit ihrem Band „The Artist“ nominiert. Zahlreiche weitere deutsche Comic-Künstler sind zudem in Angoulême für Signierstunden angekündigt, darunter Reinhard Kleist, Schöpfer von Graphic Novels wie „Cash – I see a darkness“ und „Nick Cave – Mercy on me”, sowie Katja Klengel, deren „Als ich so alt war” als Fortsetzungs-Comic in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ erschien.

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich