Audio Fotos: Screenshots/RTL Radio Deutschland

6. März, 2019

0

RTL bringt zentrale Audio-Plattform an den Start

Hört, hört! Podcast- und Audioserien-Eigenproduktionen, aber auch kuratierte Inhalte von anderen Plattformen soll ein neues RTL-Portal bieten. Nach „TV Now“ kommt jetzt auch „Audio Now“.

Erfolgreiche Bewegtbild-Inhalte, insbesondere Serien, sind in aller Munde. Doch auch im Markt für hochwertige Audio-Produktionen sehen die führenden Medienunternehmen offenbar ein großes Potenzial. So teilte RTL heute mit, dass es am 21. März das kostenlos nutzbare Online-Portal Audio Now an den Start bringen werde. Darin sollen Podcasts und kuratierte Audio-Inhalte von deutschen Radiosendern, Podcast-Produzenten und sonstigen Anbietern gebündelt werden, ebenso wie exklusiv für diese Plattform produzierter Content aus der Bertelsmann-Unternehmensfamilie. „Wir sehen gerade, wie das Interesse und die Nutzung von professionell produzierten Audio-Inhalten rasant steigen“, kommentiert Stephan Schmitter, CEO von RTL Radio Deutschland. „Als Audio-Experten wollen wir den besten Stoff für die Ohren jederzeit und optimal nutzbar zur Verfügung stellen.“ Erst gestern war bekannt geworden, dass der Musikstreaming-Marktführer Spotify sein Angebot an eigens für seinen Dienst produzierten Podcasts deutlich ausbauen möchte. Mit dabei sind u.a. neue Formate mit dem Autor und Journalisten Friedemann Karig sowie der Moderatorin und Schauspielerin Palina Rojinski.

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere