Awards Foto: Sebastian Linder

15. März, 2019

0

Deutscher Musikautorenpreis geht an 17 Komponisten und Textdichter

Die Preisträger des Deutschen Musikautorenpreises 2019 feierten gestern Abend mit rund 400 Gästen in Berlin. Die Auszeichnung wurde zum elften Mal von der GEMA vergeben.

Nachdem im Vorfeld u.a. bereits der Lebenswerk-Preisträger Wolfgang Rihm und die Auszeichnung für das erfolgreichste Werk 2018 an die Urheber von Namikas „Je ne parle pas français“ bekannt gegeben worden waren, fand gestern Abend in Berlin die elfte Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises statt. Mit der Auszeichnung, die die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) vergibt, wurden in diesem Jahr insgesamt 17 Komponisten und Textdichter in zehn Kategorien geehrt. Die Trophäe ging beispielsweise an Christian „Crada“ Kalla (Komposition Hip-Hop), der bereits mit internationalen Künstlern wie Drake, Marlon Roudette oder Emeli Sandé zusammengearbeitet hat. Auch der in Hamburg lebende schwedische Jazzpianist Martin Tingvall (Komposition Jazz/Crossover) und der Kölner Musiker Maxim (Text Pop/Rock) gehören zu den Preisträgern. Prominente Laudatoren bei der Gala waren u.a. Andreas Bourani, Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß und Sabrina Setlur.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich