Food Der Berliner Zwei-Sterne-Koch Tim Raue sicherte sich 2019 vor seinen Kollegen Joachim Wissler (Bergisch Gladbach) und Kevin Fehling (Hamburg) den ersten Platz bei der Wahl der „100 Best Chefs Germany“. Nun läuft das Nominierungsverfahren für den diesjährigen Wettbewerb. (Foto: Rolling Pin)

8. Juli, 2020

0

„100 Best Chefs Germany“ in der Nominierungsphase

Der Berliner Zwei-Sterne-Koch Tim Raue sicherte sich 2019 vor seinen Kollegen Joachim Wissler (Bergisch Gladbach) und Kevin Fehling (Hamburg) den ersten Platz bei der Wahl der „100 Best Chefs Germany“. Nun läuft das Nominierungsverfahren für den diesjährigen Wettbewerb.

Das Fachmagazin „Rolling Pin“ stuft die von ihm initiierte jährlich Wahl der „100 Best Chefs Germany“ als den „wohl härtesten und gleichzeitig fairsten Branchenaward“ für die deutsche Spitzengastronomie ein. Mittlerweile hat die Nominierungsphase für den Wettbewerb 2020 begonnen. Stimmberechtigt sind ausschließlich Fachleute aus Gastronomie und Hotellerie. Sie dürfen zunächst bis einschließlich 15. Juli die aus ihrer Sicht besten Köche des Landes vorschlagen. Vom 27. Juli bis 14. August läuft dann die Voting-Phase, in der die Rangliste der 100 Kandidaten mit den meisten Nominierungen ermittelt wird. Die Siegerehrung soll Mitte September auf der Rolling Pin Convention in Berlin stattfinden. Im vergangenen Jahr hatten sich mehr als 12.600 Gastronomie-Mitarbeiter an der Abstimmung beteiligt. Als „Best Chef Germany“ setzte sich dabei der Zwei-Sterne-Koch Tim Raue durch, der in Berlin u.a. das nach ihm benannte Restaurant betreibt. Platz zwei ging an Joachim Wissler („Vendôme“, Bergisch Gladbach) und Rang drei an Kevin Fehling („The Table“, Hamburg).

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere