Allgemein Foto: ARD/Nik Konietzny

5. April, 2017

0

Cannes bringt Serien auf die Palme

„Es gibt keine führenden internationalen Festivals über TV-Serien, auch wenn diese Produktionsform sehr wichtig geworden ist“, sagte die ehemalige französische Kulturministerin Fleur Pellerin Anfang März bei der Bekanntgabe eines neuen Festivals für TV-Serien in Cannes. Auf der derzeit in der südfranzösischen Stadt stattfindenden MIPTV wurden nun weitere Details bekannt gegeben. Ab 2018 soll das einwöchige Festival „Cannes Séries“, das Pellerin selbst als Präsidentin leiten wird, parallel zur Messe stattfinden. Höhepunkt ist eine Preisverleihung, bei der eine internationale Jury die zehn besten Serien mit einer Palmen-Trophäe auszeichnet. Auch deutsche Produktionen dürften dabei eine Rolle spielen, denn auch hierzulande werden entsprechende Formate mit immer größerer Ernsthaftigkeit entwickelt. Erst gestern feierte Das Erste mit „Charité“ den quotenmäßigen Tagessieg. Schon bald steht weiterer international verwertbarer Serien-Content made in Germany ins Haus, darunter „Deutschland 86“, „Babylon Berlin“ und Staffel 2 von „Charité“.
www.hollywoodreporter.com

Foto © ARD/Nik Konietzny

Tags: , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen