Awards Foto: NDR/Boris Laewen

5. April, 2019

0

„Die Pfefferkörner“: Vom Emil zum Emmy?

Gestern Abend durften die Verantwortlichen der ARD-Kinderserie „Die Pfefferkörner“ in Hamburg den Preis „Emil“ in Empfang nehmen. Am Dienstag könnte in Cannes noch der Emmy hinzukommen.

In Marl werden heute Abend die Grimme-Preise an aus Sicht der Jury besonders hochwertige TV-Produktionen vergeben. Herausragende Bewegtbildproduktionen für Kinder und Jugendliche standen unterdessen bereits gestern Abend in Hamburg im Mittelpunkt: Von der Zeitschrift „TV Spielfilm“ gab’s den „Emil“. Insgesamt acht Preise wurden verliehen, u.a. an den norwegischen Kinofilm „Thilda und die beste Band der Welt“, das Magazin „Checker Tobi“ (BR) sowie die seit 20 Jahren erfolgreiche Detektivserie „Die Pfefferkörner“. Für die letztgenannte Sendung, produziert von Letterbox für die ARD, ist das Thema Trophäen womöglich noch nicht erledigt. Auch für den International Emmy Kids Award, der am kommenden Dienstag im Rahmen der MIPTV in Cannes vergeben wird, sind die „Pfefferkörner“ nominiert. Als weitere deutsche Kandidaten gehen dort „Die Sendung mit dem Elefanten: Planet Willi“ (WDR) und die sechsteilige ZDF-Serie „Dschermeni“ ins Rennen.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere