Kunst Foto: Lukas Spörl

30. Juli, 2019

0

Munch und Mondrian: Museumsgeburtstag auf Föhr

Das Museum Kunst der Westküste in Alkersum auf Föhr beherbergt eine hochwertige Sammlung mit mehr als 800 Werken zum Thema „Meer und Küste“. Vor zehn Jahren wurde es eröffnet.

Gerade in diesen Tagen ist Föhr wieder ein beliebtes Urlaubsziel. Nicht nur Naturliebhaber, auch Kunstfans kommen auf der nordfriesischen Insel auf ihre Kosten. Zu den kulturellen Highlights zählt seit zehn Jahren das weit über die Landesgrenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannte Museum Kunst der Westküste (MKdW). Jährlich besuchen bis zu 42.000 Gäste das Haus in der gerade einmal gut 400 Einwohner zählenden Gemeinde Alkersum. Am 31. Juli 2009 öffnete es erstmals seine Pforten. Gestiftet wurde die Kulturstätte von dem schwedischen Pharmaunternehmer Frederik Paulsen. Mittlerweile umfasst die Sammlung über 800 Kunstwerke zum Thema „Meer und Küste“ von Malern wie Edvard Munch, Piet Mondrian, Max Liebermann oder Emil Nolde sowie zahlreichen zeitgenössischen Künstlern. Heute und am morgigen Geburtstag bleibt das Museum für die Öffentlichkeit geschlossen. Ab Donnerstag ist dann bis Anfang 2020 die große Jubiläumsaustellung „10 Jahre MKdW – Meisterwerke“ zu sehen, die unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht. Auch die bereits im Juli eröffnete Fotografie-Ausstellung „10 Jahre MKdW – Contemporary“ wird weiter gezeigt.

Tags: , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere