Festival Bevor das 30. Film Festival Cologne am 1. Oktober beginnt, wird das Jubiläum mit rund 50 Filmvorführungen in Köln begangen. Morgen Abend fällt der Startschuss zum „Jubiläums-Sommer“ mit der Satire „Jupp, watt hamwer jemaht?“ von Jan Bonny und Alex Wissel. (Foto: Film Festival Cologne)

1. Juli, 2020

0

Film Festival Cologne startet „Jubiläums-Sommer“

Bevor das 30. Film Festival Cologne am 1. Oktober beginnt, wird das Jubiläum mit rund 50 Filmvorführungen in Köln begangen. Morgen Abend fällt der Startschuss zum „Jubiläums-Sommer“ mit der Satire „Jupp, watt hamwer jemaht?“ von Jan Bonny und Alex Wissel.

Das Film Festival Cologne feiert Jubiläum. Bereits Anfang Juni hatte das Team um Festivaldirektorin Martina Richter angekündigt, dass die 30. Ausgabe der Kombination aus Publikumsfestival und Branchentreff planmäßig vom 1. bis 8. Oktober 2020 in der Domstadt durchgeführt werden soll – unter Berücksichtigung der Corona-bedingten Auflagen und Beschränkungen. Am morgigen Donnerstag ab 20:00 Uhr geht’s aber schon los mit einem Rückblick auf die 30-jährige Festival-Geschichte. Im Filmpalast Köln macht der Spielfilm „Jupp, watt hamwer jemaht?“ von Jan Bonny und Alex Wissel den Auftakt zum „Jubiläums-Sommer“. In der Satire über den Aufstieg und Fall eines Kunstberaters spielen u.a. Bibiana Beglau und der frischgebackene Träger des Deutschen Fernsehpreises, Joachim Król, mit. Nach der Vorführung steht ein Filmgespräch mit Regisseur Bonny auf dem Programm. Die Jubiläums-Reihe des Kölner Festivals soll laut Angaben der Organisatoren bis Ende September rund 50 Screenings in Kinos und bei Open-Air-Veranstaltungen umfassen.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

ronald paul yandere